Fraunhofer ISI und CAS IPM Joint Summer School 2009

Vom 26. bis 30. Oktober 2009 fand in Karlsruhe im Rahmen des Deutsch-Chinesischen Jahres der Wissenschaft und Bildung 2009/2010 die gemeinsame Summer School des Fraunhofer Instituts für System- und Innovationsforschung (ISI) und des Institutes of Policy and Management (IPM) der Chinesischen Akademie der Wissenschaften (CAS) statt. Die Vorlesungen, die von drei chinesischen und drei deutschen Wissenschaftlern gehalten wurden, befassten sich mit den Themen Innovationssystemforschung, Technologie-Vorausschau (Foresight) sowie Energie- und Nachhaltigkeitsinnovationen.

Foto: Fraunhofer

Die mit Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) angereisten zehn chinesischen Doktoranden ebenso wie die Doktoranden des ISI bzw. der Universität Kassel beschäftigen sich in ihren Dissertationen mit genau diesen Themen. Dabei ging es in den Diskussionsrunden insbesondere auch um die Beziehungen dieser Forschungsbereiche miteinander. Die Doktoranden beider Institute haben mit den Vorstellungen ihrer Forschungsarbeiten und den anschließenden Diskussionen einen wesentlichen Teil der einwöchigen Veranstaltung bestritten. In weiteren strukturierten Diskussionsrunden widmete man sich unter anderem dem vergleichenden Studium des chinesischen Mittel- und Langfrist-Plans für Wissenschaft und Technologie und der deutschen Hightech-Strategie.I

m Rahmen der Summer School wurden persönliche Beziehungen zwischen den Doktoranden und mit den Professoren geknüpft. Für neun der zehn chinesischen Doktoranden war die Reise ans ISI der erste Auslandsaufenthalt überhaupt. Auch für eine deutsche Doktorandin war es der erste Kontakt zu Chinesen. In der Abschlussrunde wurde dann über die während der Summerschool gewonnenen Eindrücke berichtet und diskutiert. Nicht zuletzt blieb bei allen Doktoranden die Erkenntnis im Gedächtnis, dass theoretisches Wissen zwar wichtig sei, praktische Erfahrung jedoch nicht ersetzen könne.
Vorschläge der Doktoranden für die nächste Summer School 2010 in Beijing – die ebenfalls durch das BMBF im Rahmen des Deutsch-Chinesischen Jahres der Wissenschaft und Bildung 2009/2010 unterstützt wird – beinhalten vor allem die Durchführung von weiteren kooperativen Studien zwischen den beiden Instituten, um das hier begonnene gegenseitige Verständnis weiter auszubauen und zu vertiefen. Ebenso sollen beim nächsten Mal die Diskussionsrunden und das gemeinsame Erörtern verschiedener Themen anhand ausgewählter wissenschaftlicher Literatur weiter ausgebaut werden.

Ansprechpartner

  • Herr Rainer Frietsch

    • Fraunhofer Institut fuer System- und Innovationsforschung
    • Breslauer Straße 48
    • 76139 Karlsruhe
    • Telefonnummer: +49 721 6809-197
    • Faxnummer: +49 721 6809-152
    • E-Mail-Adresse: r.frietsch@isi.fraunhofer.de