Gute Praxis

Ob Reisen, Veranstaltungen oder Öffentlichkeitsarbeit - Wissensaustausch erfordert nicht nur Zeit und Einsatz, sondern auch finanzielle Mittel. Mit einer Gesamtsumme von rund 1,9 Millionen Euro fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des "Deutsch-Chinesischen Jahres der Wissenschaft und Bildung 2009/2010" rund 50 Projekte, die einen spezifischen Beitrag zum Wissenschaftsjahr leisten. Die Stellung eines Antrages war bis Februar 2009 möglich. Einige Bespiele besonders erfolgreicher geförderter Projekte finden Sie hier.
  • Forderung: Umweltfreundliche Infrastrukturprojekte

    Vom 03. bis 05. Mai 2010 fand an der Freien Universität Berlin ein Workshop zum Thema „Environmental and Social Safeguard Policies in German and Chinese Infrastructure Projects“ statt.
    [mehr] (URL: http://www.deutsch-chinesisches-jahr-2009-2010.de/de/652.php)
  • Fraunhofer ISI und CAS-IPM Joint Summer School 2010

    Die 3. Fraunhofer ISI – CAS Joint Summer School fand im Rahmen des „Deutsch-Chinesischen Jahres der Wissenschaft und Bildung 2009/2010“ vom 14.-18. Juni 2010 in Beijing statt. Das Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) und das Institute of Policy and Management (IPM) der Chinesischen Akademie der Wissenschaften haben erneut eine Auswahl ihrer Doktoranden in einer Summer School unter dem Motto „Innovation Policy and Sustainable Development“ gemeinsam unterrichtet.
    [mehr] (URL: http://www.deutsch-chinesisches-jahr-2009-2010.de/de/651.php)
  • Eine Gastprofessur im Rahmen des DCJWB

    Dr. Jürgen Leopold, ehemals Leiter verschiedener deutscher Forschungsgruppen etwa in Chemnitz, wurde kürzlich im Rahmen des „Deutsch-Chinesischen Jahres der Wissenschaft und Bildung 2009/2010“ eine Gastprofessur an der School für Mechanical Science and Technology an der Huazhong University of Science and Technology in Wuhan, China angetragen.
    [mehr] (URL: http://www.deutsch-chinesisches-jahr-2009-2010.de/de/628.php)
  • Deutsch-chinesisches Labor erforscht neuartigen Knochenersatz

    Am 23. Februar 2010 besiegeln die Johannes Gutenberg-Universität und ihre Universitätsmedizin sowie das National Research Center for Geoanalysis der Chinese Academy of Geological Sciences und die Tsinghua University in Mainz ihre Zusammenarbeit in der Erforschung von neuartigem Knochersatz.
    [mehr] (URL: http://www.deutsch-chinesisches-jahr-2009-2010.de/de/600.php)
  • Neue deutsch - chinesische Forschungsplattform zu globalen Produktionsnetzwerken

    Das Global Advanced Manufacturing Institute Program (GAMI Program) ist eine globale Plattform für Forschung, Schulungen und Industrieprojekte mit dem Schwerpunkt Produktionstechnik und Supply Management.
    [mehr] (URL: http://www.deutsch-chinesisches-jahr-2009-2010.de/de/599.php)
  • Eine lange Reise beginnt mit dem ersten Schritt – die 1. Fraunhofer Travelling Conference in China

    Vertreter sechs deutscher Fraunhofer-Institute reisten vom 09. - 16. November 2009 nach China, um mögliche Partner für anwendungsorientierte Forschungsprojekte zu innovativen Wassertechnologien zu gewinnen. Doch es ist ein langer Weg von der Forschungsidee zum fertigen Produkt.
    [mehr] (URL: http://www.deutsch-chinesisches-jahr-2009-2010.de/de/598.php)
  • Förderung der angewandten wissenschaftlichen Zusammenarbeit zur Professionalisierung der Hochschulausbildung in der Tourismuswirtschaft

    Wie könnte ein deutsch-chinesisches Curriculum in tourismuswirtschaftlichen Studiengängen aussehen? Mit dieser Fragestellung beschäftigt sich ein vom BMBF gefördertes Projekt der Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth in Zusammenarbeit mit der FH Worms und der Hefei University im Rahmen des deutsch-chinesischen Jahres der Wissenschaft und Bildung 2009/2010.
    [mehr] (URL: http://www.deutsch-chinesisches-jahr-2009-2010.de/de/553.php)
  • Deutsch-Chinesische Kooperation zur industrienahen Qualifizierung von Ingenieuren in Mess- u. Sensortechnik - Das ISAT schlägt internationale Wellen

    Love Waves, Optische Tracking Sensoren, konfokale Scanning Mikroskopie - beim ersten internationalen Workshop des Instituts für Sensor- und Aktortechnik, drehte sich – im Rahmen des Deutsch-Chinesischen Jahres der Wissenschaft und Bildung 2009/2010 – im Coburger Hofbrauhaus drei Tage lang alles um neue Entwicklungen und Applikationen in Sachen Sensor-Technologie.
    [mehr] (URL: http://www.deutsch-chinesisches-jahr-2009-2010.de/de/552.php)
  • Workshop und Exkursion zu gemeinsamen Strategien im Umgang mit dem steigenden Meeresspiegel

    Am 4. Oktober 2009 reiste eine deutsche Delegation der Technischen Universität Darmstadt nach Nanjing, um an einem Workshop teilzunehmen, der am 5. und 6. Oktober an der Hohai Universität stattfand. Im Rahmen dessen fand eine Exkursion zu verschiedenen Hafen- und Stauanlagen in China statt. Dies alles war eine von vielen Veranstaltungen innerhalb des Deutsch-Chinesischen Jahres der Wissenschaft und Bildung 2009/2010.
    [mehr] (URL: http://www.deutsch-chinesisches-jahr-2009-2010.de/de/551.php)
  • 2. China-Deutschland-Forum zu Klimaänderung und Energie

    Zwischen dem 28. und dem 30.04.2009 fand an der Universität zu Köln das 2. China-Deutschland-Forum zu den Themen Klimaänderung und Energie statt. Bei den über 65 Teilnehmern handelte es sich um Wissenschaftler, Regierungsbeamte und Vertreter der Industrie aus China und Deutschland.
    [mehr] (URL: http://www.deutsch-chinesisches-jahr-2009-2010.de/de/550.php)
  • Fraunhofer ISI und CAS IPM Joint Summer School 2009

    Vom 26. bis 30. Oktober 2009 fand in Karlsruhe im Rahmen des Deutsch-Chinesischen Jahres der Wissenschaft und Bildung 2009/2010 die gemeinsame Summer School des Fraunhofer Instituts für System- und Innovationsforschung (ISI) und des Institutes of Policy and Management (IPM) der Chinesischen Akademie der Wissenschaften (CAS) statt. Die Vorlesungen, die von drei chinesischen und drei deutschen Wissenschaftlern gehalten wurden, befassten sich mit den Themen Innovationssystemforschung, Technologie-Vorausschau (Foresight) sowie Energie- und Nachhaltigkeitsinnovationen.
    [mehr] (URL: http://www.deutsch-chinesisches-jahr-2009-2010.de/de/549.php)
  • Workshop und Summerschool zu berechenbarer und integrativer Biologie

    Vom 18.09.2009 bis 25.09.2009 wurde von der Universität Bielefeld gemeinsam mit der Zhejiang Universität in Hangzhou eine Summer School mit integriertem Workshop zum Thema „Berechenbare und integrative Biologie“ ausgetragen. Der Workshop war dabei ein wesentlicher Baustein der seit Jahren laufenden Kooperation zwischen Bielefeld und Hangzhou und wurde im Rahmen des Deutsch-Chinesischen Jahres der Wissenschaft und Technologie 2009/2010 gefördert.
    [mehr] (URL: http://www.deutsch-chinesisches-jahr-2009-2010.de/de/548.php)
  • Deutsch-Chinesische Workshop-Serie:EU-China-Kooperation zur Lösung globaler Herausforderungen

    Im Rahmen des Deutsch-Chinesischen Jahres der Wissenschaft und Bildung 2009/2010 fanden im September und November 2009 in Beijing und Berlin Veranstaltungen zu den globalen Themen Klimawandel und nukleare Nichtverbreitung statt. Als zentrale globale Herausforderungen sind die Themenbereiche Klimawandel und nukleare Nichtverbreitung sehr hoch auf der außenpolitischen Prioritätenliste der EU und Chinas angesiedelt. Internationale Zusammenarbeit gestaltet sich bisher in beiden Bereichen schwierig, multilaterale Kooperation läuft oft nur schleppend.
    [mehr] (URL: http://www.deutsch-chinesisches-jahr-2009-2010.de/de/547.php)
  • Edition von deutscher Literatur und Philosophie

    Vier geisteswissenschaftliche Editionsvorhaben der BBAW und das in Bochum ansässige Hegelarchiv haben unter Leitung von Volker Gerhardt (HU Berlin, BBAW), vom 08. bis zum 22. September 2009 ihre Arbeit zum ersten Mal in China vorgestellt. Gefördert durch das BMBF im Rahmen des Deutsch-Chinesischen Jahres der Wissenschaft und Bildung nahm die Delegation an einer von der Peking Universität organisierten Tagung zu Edition und Philosophie teil und präsentierte dort in Form von Vorträgen und Gesprächen ihre Arbeit an insgesamt sechs in den Geisteswissenschaften führenden Universitäten sowie an zwei Akademien.
    [mehr] (URL: http://www.deutsch-chinesisches-jahr-2009-2010.de/de/546.php)
  • Deutsch-Chinesisches Bildungsforum 2009

    „Wissen, das sich nicht täglich vermehrt, nimmt ab.“ Mit diesem chinesischen Sprichwort begrüßte die Zweite Bürgermeisterin der Stadt Hamburg und Senatorin der Behörde für Schule und Berufsbildung Christa Goetsch die rund 130 Teilnehmer des 4. Deutsch-Chinesischen Bildungsforums in Hamburg, welches im Rahmen des Deutsch-Chinesischen Jahres der Wissenschaft und Bildung 2009/2010 veranstaltet wurde. In ihrer Grußbotschaft betonte sie die Wichtigkeit der Kooperation im Bildungsbereich für beide Seiten.
    [mehr] (URL: http://www.deutsch-chinesisches-jahr-2009-2010.de/de/545.php)